Der Standard-Drahtesel mit Chrom-Rahmen und Rostflecken war gestern: Zum Start in den Sommer wird es bunt und individuell! Hauche deinem Fahrrad Persönlichkeit ein und erfahre in unseren DIY-Tipps wie du dein Bike zu deinem persönlichen Unikat aufpimpen kannst.

Freude an Farbe & Muster

Mit Sprayfarbe oder Masking-Tapes hast du eine große Auswahl an Farben und Mustern, mit denen sich Highlights auf dein Bike setzen lassen – oder deinem kompletten Fahrradrahmen einen individuellen Look geben! Durch die große Auswahl lassen sich dabei jegliche Geschmäcker umsetzen, von romantisch verspielt bis zu Color-Clocking oder simplem Minimalismus. Durch die Kombinationen von unterschiedlichen Musters und Farben lässt sich dabei der individuelle Spielraum sogar noch erhöhen. Ob Metallic-Look oder Neon-Blumen – definitiv ein Hingucker auf der Straße!

Blumenranken

Ein zum Glück nicht endender Trend sind bunte Blumen am Fahrrad. Dafür brauchst du lediglich ein paar Plastikblumen und etwas Draht. Die Blumen können dann um den Lenker, den Fahrradkorb oder sogar um das ganze Gestell befestigt werden und verbreiten garantiert Freunde und gute Laune.

Fahrradklingeln

Schöne Fahrradklingeln lassen sich nicht nur kaufen, durch etwas Farbe und Fantasie können sie deinem Fahrrad einfach, aber effektiv eine individuelle Note geben. Mit Hilfe von Schablonen oder Klebestreifen können dabei gewünschte Formen sauber auf die eigene Klingel übertragen werden. Auch kleine Glitzer-Highlights sind mit einem passenden Nagellack schnell aufgetragen.

Schöne Sattel

Um den schwarzen Standard-Sattel aufzupeppen, können stylische Sattelbezüge für Abwechslung sorgen. So muss der Schönheitsfaktor  nicht mehr dem Komfortfaktor deines Bikes weichen. Die Bezüge sind dabei schnell aus einem Stück Stoff und einem Gummiband genäht, fleißige Individualisten können auch die Bezüge selbst stricken.